Gartenbauverein Mitterskirchen

Gartentipps

Der praktische Gartenratgeber Umfangreiche Fachinformationen finden Sie auf der Homepage des Kreisverbandes Rottal Inn Baumschnitt und Veredelung: Kontakt: Herr Franz Adlhart „Der praktische Gartenratgeber“, die Verbandszeitschrift des Bayer. Landesverbandes für Gartenbau- und Landespflege e. V., beinhaltet zahlreiche Tipps und Anregungen. Jahresabo (mtl. Ausgabe) 16,50 € für Vereinsmitglieder. Nähere Informationen erhalten Sie bei Fr. Ingrid Beyer-Zauner (Tel. 08725/474), die auch gerne Ihre Bestellungen entgegen nimmt. Wichtige Gartenarbeiten im Juni Zierpflanzen  Anzucht von Zweijährigen wie Vergissmeinnicht,      Stiefmütterchen, Bartnelken, Goldlack, Stockmalven.  Durch Ausschneiden verwelkter Blüten lässt sich häufig      die Blütezeit verlängern.  Nach der Blütezeit ist der jeweils beste Zeitpunkt, um       Stauden zu teilen und zu verpflanzen.  Bei schnellwüchsigen Sommerblumen (Ringelblumen,       Kosmeen, Jungfer im Grünen) ist Direktsaat möglich.  Die meisten Balkon- und Kübelpflanzen wollen       wöchentlich flüssig gedüngt werden. . Gemüse   Folgesaaten und –pflanzungen von Sommergemüse.  Ab Monatsmitte Aussaat von Knollenfenchel,       Endivien, Radicchio, Zuckerhut, Pak Choi, Chinakohl.  Rhabarber- und Spargelernte bis Johanni beenden.  Bei Gelben Rüben, Kohl- und Zwiebelgewächsen Netz       gegen Gemüsefliegen auslegen.  Tomaten regelmäßig gießen und ausgeizen.  Blattkräuter abernten bevor sie in Blüte gehen.       z. B. Zitronenmelisse, Pfefferminze, Salbei, Origano Obst  Beim Kernobst Früchte ausdünnen (7-8 Früchte/m),  Schnitt beim Stein- und Beerenobst mit der Ernte.  Bekämpfung des Apfelwicklers.  Pinzieren und Sommerschnitt bei Spalierobst.  Ernte bei Beerenobst. Wichtige Gartenarbeiten im Mai Zierpflanzen · Die Kübelpflanzen dürfen nach den Eisheiligen ins Freie. · Sommerbepflanzung von Schalen und Kästen. · Frühblühende Ziergehölze (Zierkirschen, Forsythie …)   bei Bedarf nach der Blüte auslichten. · Bei Tulpen und Narzissen Fruchtstände entfernen.   Ansonsten lässt man abgeblühte Frühlings-Zwiebelblumen   einziehen. · Hochwachsende Stauden rechtzeitig stützen. Gemüse · Folgesätze von Sommergemüse aussäen, z. B. Kopfsalat,   Kohlrabi, Gelbe Rüben, ebenso Wintergemüse z. B. Grünkohl,   Winterlauch, Chicoree. · Wärmebedürftige Fruchtgemüse (Tomaten, Paprika, Auberginen)   am besten ins Gewächshaus pflanzen. · Nach Ende der Frostgefahr kann man sie auch ins Freie pflanzen,   ebenso wie Zucchini, Artischocken, Zuckermais, Sellerie, Lauch und Rosenkohl.
Gartenbauverein Mitterskirchen
Email
Impressum
Startseite Der Verein Aktuelles Gartentipps Kontakt Gartentipps